Please update your VERY OLD Browser - Click here for more information
Schlag das ASS!
Das längste Skirennen der Welt
Unterkünfte
Kalender
Nächte
Personen
Tag(e) Stunde(n) Minute(n) Sekunde(n)

28. Feber 2015 – der Countdown für das längste Skirennen der Welt am Kärntner Nassfeld läuft

16. Februar 2015
Über 1 Meter Schnee und ausgezeichnete Pistenverhältnisse erwarten die Rennfahrerinnen und Rennfahrer am Kärntner Nassfeld für die 6. Auflage von ”Schlag das ASS” am 28. Februar 2015. Das die hunderten Teilnehmer dabei nicht nur um die Ehre kämpfen liegt auf der Hand – denn die Ausdauer wird in diesem Jahr besonders belohnt: Wer bei dem Rennen mitmacht, kann mit etwas Glück einen BMW X1 xDrive für die genau erreichte Mittelzeit gewinnen! Und sollte dies nicht klappen, winkt jenem Teilnehmer, welcher der Mittelzeit am nächsten kommt, eine zusätzliche Gewinnchance: Das Nassfeld und BMW Frey stellen dem- oder derjenigen einen BMW X1 für 6 Monate zur Verfügung! Zusätzlich werden auch noch tolle Sachpreise der Alpe Adria Manufaktur Strohmaier verlost.

Ausdauer gefragt. Bei dem Event, das am 28. Feber 2015 über die Bühne geht, bewältigen bis zu 800 Hobbysportler und zahlreiche Promis 6.400 Höhenmeter und insgesamt 25,6 Streckenkilometer in einem einzigen Durchgang. Die Rennstrecke des laut Guinness-Buch der Rekorde „längsten Skirennens der Welt“ führt durchs gesamte Skigebiet – kleine Erholungspausen bieten nur die Liftfahrten, welche die einzelnen Rennabschnitte miteinander verbinden. Vor dem Zieleinlauf bei der Talstation des Millennium-Express müssen die Teilnehmer noch den mit 7,6 km längsten Streckenabschnitt, die Carnia-Abfahrt, meistern, die von rund 1.800 auf 600 Meter Seehöhe führt.

Die Rennstrecke verläuft durch das gesamte Skigebiet auf für das Publikum gesperrten Pisten. Den Kurs geben Richtungstore vor. In die Bruttozeitnehmung werden die Liftfahrten miteinbezogen. Die Teilnehmer starten in Gruppen zu je 20 Läufern im Abstand von zwei Minuten.

Anmeldungen sind noch bis 23. Feber 2015 unter www.schlagdasass.at möglich. Das Nenngeld für Einzelstarter beträgt 39 Euro, im Team 33 Euro pro Person und beinhaltet Startgeld, Zeitnehmung, Verpflegung im Ziel und einen Gutschein für die ermäßigte Tageskarte. Die von Armin Assinger signierte Startnummer dürfen die Teilnehmer als Geschenk mit nach Hause nehmen.

Die Teilnehmer und das Publikum werden ab 12.30 Uhr mit einer tollen Modeschau der Alpe Adria Manufaktur Strohmaier auf die Siegerehrung, die um 13.00 Uhr über die Bühne geht, eingestimmt.

Information zum Publikumslauf während dem Rennen

Das Skigebiet steht für den Publikumslauf zur Verfügung. Lediglich in der Zeit von 8:30 bis zirka 10:00 ist die Rennstrecke gesperrt. Danach, ab zirka 10:00, ist der gesamte Bereich Gartnerkofel wieder frei befahrbar. Nach und nach werden auch die restlichen Pisten wieder für den Publikumslauf freigegeben, sodass bereits um zirka 11:00 der gesamte Bergbereich und ab zirka 12:00 auch die Talabfahrt wieder frei zu befahren sind. Gänzlich unberührt vom Renngeschehen bleiben ab dem Morgen die Bereiche Sonnenalpe/Madritschenbahn, Sonnleitn sowie die Tressdorfer Alm.

__________________________________________________________________________________________

Information for public skiing on the race day

The ski resort is open to the public. Only the race track is closed from 8:30 am until around 10:00 am. The entire Gartnerkofel area will re-open again after the race at around 10:00 am. The remaining pistes will be gradually re-opened to the public so that the entire mountain area is accessible again from around 11:00 am already. The downhill run will be open again from around 12:00 pm. The areas Sonnenalpe/Madritschenbahn, Sonnleitn as well as the Tressdorfer Alm remain completely unaffected by the race event in the morning.
Edit

Pressekontakt:
Dr. Kurt Genser
Nassfeld-Pressegger See
Tel.: +43(0) 4282/31 31
Fax: +43/4282/31 31-331
E-Mail: presse@nlw.at
Bilder zum Downloaden finden Sie auf: www.nassfeld.at/presse