Please update your VERY OLD Browser - Click here for more information
Schlag das ASS!
Das längste Skirennen der Welt
Unterkünfte
Kalender
Nächte
Personen

Alexandra Fröhlich ist stolze Besitzerin eines BMW X1

Die 20-jährige Saalfelderin Alexandra Fröhlich belegte mit einer Zeit von 1:03:33,1 bei „Schlag das Ass 2015 – das längste Skirennen der Welt“ in der Damenwertung den 68. Rang – dem Sonderpreis, einen schicken BMW X1, kam sie jedoch am Nächsten: 10,8 Sekunden fehlten ihr schließlich auf die exakte Mittelzeit und der BMW X1 hätte ihr gehört.

Als jene Läuferin mit der geringsten Differenz zur Mittelzeit, konnte die angehende Volksschullehrerin, die mit ihrem Vater bereits zum 2. Mal am längsten Skirennen der Welt teilnahm, kürzlich die Schlüssel für den BMW X1 – gesponsert vom Nassfeld und Auto Frey in Villach – in Empfang nehmen.

Die Freude war natürlich riesengroß, immerhin pendelt Alexandra, die so nebenbei auch als Skilehrerin jobbt und in der Musikkapelle Saalfelden Querflöte spielt, mehrmals im Monat zwischen Saalfelden und der pädagogischen Hochschule in Linz – neuerdings jedoch mit einem BMW X1 und das ganze sechs Monate lang!

Übrigens: Im nächsten Jahr sind Alexandra und ihr Vater natürlich wieder mit dabei, wenn es zum 7. Mal heißt „Schlag das Ass – das längste Skirennen der Welt“, die 14-jährige Schwester muss auf Grund des Alterslimits leider noch zwei Jahre warten!

Die glückliche Gewinnerin eines BMW X1 Alexandra Fröhlich bei der Schlüsselübergabe mit Steven Pils von Auto Frey Villach und Kurt Genser vom Nassfeld.

Pressekontakt: NLW Tourismus Marketing GmbH, Dr. Kurt Genser, Wulfeniaplatz 1, 9620 Hermagor, Tel.: +43 (0)4282/31 31-0, email: kurt.genser@nlw.at www.nassfeld.at